Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen 2303 Design und Mediengestaltung und seinem Auftraggeber abgeschlossenen Verträge. Die Geschäftsbedingungen werden als vereinbart angesehen, wenn der Auftraggeber ihnen nicht unverzüglich nach dem Zugang widerspricht. Abweichende Regelungen, insbesondere auch Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, sind nur wirksam, wenn 2303 Design und Mediengestaltung diesen zustimmen und diese schriftlich bestätigt.

§ 1 Vertrag und Vertragsleistung

(1) Grundsätzlich sind Angebote von 2303 Design und Mediengestaltung unverbindlich und freibleibend.
Ein Vertrag zwischen 2303 Design und Mediengestaltung und Ihnen als Aufraggeber kommt durch die Erteilung Ihrerseits zustande.
Die Erteilung hat schriftlich zu erfolgen.
Ein Vertrag kommt auch zustande wenn Sie als Kunde ein von 2303 Design und Mediengestaltung erhaltenes Angebot akzeptieren.
Die Zustimmung über das Angebot muss auch in schriftlich erfolgen.

(2) Kostenfreie Leistungen und Dienste können von 2303 Design und Mediengestaltung jederzeit ohne Angaben von Gründen beendet werden.
EIn Recht auf Minderung, Wandelung, Schadensersatz oder Kündigung ensteht dem Auftraggeber dadurch nicht.

§ 2 Urheber- und Nutzungsrechte

(1) Weder Originale noch Repros dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung von 2303 Design und Mediengestaltung vom Auftraggeber und/oder Dritter geändert werden. Nachahmungen sind ebenso unzulässig. Das Design darf als “Ideengeber” verwendet werden, muss sich aber als neues Endprodukt stark vom Original unterscheiden.

(2) Verstöße gegen §2 (1) können von 2303 Design und Mediengestaltung mit einer Vertragsstrafe von 150% des Auftragswertes geahndet werden.

(3) Der Auftraggeber erhält von 2303 Design und Mediengestaltung die für den jeweiligen Verwendungszweck erforderlichen Nutzungsrechte.
Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Sollte Nutzungsrechte geändert / erweiter werden müssen ist dies 2303 Design und Mediengestaltung durch den Auftraggeber schriftlich mitzuteilen. Die Erweiterung der Nutzungsrechte ist separat zu Vergüten.

(4) Die Übertragung der Nutzungsrechte an Dritte ist nur durch schriftliche Genehmigung von 2303 Design und Mediengestaltung erlaubt.
Auch bei der Übertragung der ausschließlichen Nutzungsrechte an den Auftraggeber hat 2303 Design und Mediengestaltung das Recht zu Zwecken der Eigenwerbung diese Designs zu verwenden.  2303 Design und Mediengestaltung wird einem Verbot der Nutzung nachkommen, sollte der Auftraggeber schriftlich die Entfernung ( von z.B. der Webseite von 2303 Design und Mediengestaltung )verlangen.

§ 3 Vergütung

(1) Die Vergütungen sind Nettobeträge (Kleinunternehmerregelung) Skonto wird nicht gewährt.

(2) Die vereinbarten Vergütungen sind zu 100% nach der Freigabe der Entwürfe durch den Auftraggeber zu entrichten.
Vergütungen sind ausnahmlos bargeldfrei zu tätigen. Das auf der Rechnung angegebene Konto ist zu verwenden.

§ 4 Fremdleistungen

(1) 2303 Design und Mediengestaltung ist berechtigt im Namen des Autraggebers erforderliche  Fremddienstleister zu beauftragen.
Entsprechende Kostenvoranschläge sind durch 2303 Design und Mediengestaltung  einzuholen und vom Auftraggeber schriftlich freizugeben.
Die Kosten der Fremdandbieter hat der Auftraggeber zu tragen.

§ 5 Eigentum und Rückgabepflichten

(1) Dem Auftraggeber werden lediglich die Nutzungsrechte übertragen. Die Urheberrechte bzw. Eigentunmsrechte bleiben davon unangetastet und verbleiben nach Deutschem Recht bei 2303 Design und Mediengestaltung.

(2) Originale und offene (bearbeitbare ) Daten werden nicht an den Kunden herausgegeben.
Der Kunde erhält druckbare und verarbeitbare Daten, die eine missbräuchliche Verwendung der Inhalte durch z.B. extrahieren von Schriften ausschließen.

(3) Erhaltene  Muster sind vom Auftraggeber nach Beendigung des Auftrags an 2303 Design und Mediengestaltung unaufgefordert spätesten nach 3 Wochen herauszugeben.

§ 6 Produktion von Drucken

(1) 2303 Design und Mediengestaltung übergibt dem Auftraggeber druckfähige Daten.
Die Übermittlung und Bestellung erfolgt durch den Auftraggeber.

(2) 2303 Design und Mediengestaltung kann einen entsprechenden Druckdienstleister empfehlen.
Die Anpassung der Druckdaten erfolgt kostenfrei.

(3)
Schäden und / oder Produktionsfehler seitens der Druckerei sind kein Grund für den Auftraggeber die vereinbarten Vergütungen gegenüber 2303 Design und Mediengestaltung zu unterlassen. Für druckbedingte Fehler ist 2303 Design und Mediengestaltung nicht verantwortlich zu machen.

§ 7 Pflichten des Auftragsgebers

(1) Der Auftraggeber hat alle notwendigen Informationen die für den Auftrag notwendig sind an 2303 Design und Mediengestaltung zu übergeben.

(2) Die inhaltliche Prüfung auf Korrektheit liegt beim Auftraggeber. Sollten nach der Produktion Fehler entdeckt werden liegen diese in der Verantwortung des Auftraggebers. Ausgenommen sind grob fahrlässige Fehler von 2303 Design und Mediengestaltung.

§ 8 Haftung

a) 2303 Design und Mediengestaltung haftet nur für Schäden, die er selbst oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführen. Das gilt auch für Schäden, die aus einer positiven Vertragsverletzung oder einer unerlaubten Handlung resultieren.

b) Für Schäden, die sich aus der fehlenden Verfügbarkeit von Internet-Präsenzen oder Internet-Zugängen ergeben, besteht eine Haftung von 2303 Design und Mediengestaltung nur für den Fall von Vorsatz.

c) Im Falle grober Fahrlässigkeit wird die Haftung für die Tatbestände des § 10 a) dieser Geschäftsbedingungen in der Höhe auf den Betrag beschränkt, den 2303 Design und Mediengestaltung für seine Leistung insgesamt berechnet hat, längstens aber rückwirkend für drei Jahre nach Kenntnis des Kunden.

d) Die Zusendung und Rücksendung von Arbeiten und Vorlagen erfolgt auf Gefahr und für Rechnung des Auftraggebers.

e) Mit der Abnahme (Druckfreigabe) des Werkes übernimmt der Auftraggeber die Verantwortung für die Richtigkeit von Text, Bild sowie für den Betrieb von Websites, Webshop und Software (siehe §8 b).

f) 2303 Design und Mediengestaltung haftet nicht für die wettbewerbs- und marken(zeichen)rechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit seiner Entwürfe und sonstigen Designarbeiten.

g) Rügen und Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung schriftlich bei 2303 Design und Mediengestaltung geltend zu machen. Danach gilt das Werk als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

§ 9 Gestaltung und Haftungsfragen

(1) Im Rahmen des Auftrags besteht für 2303 Design und Mediengestaltung Gestaltungsfreiheit. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Produktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen.

(1) Verzögert sich die Durchführung des Auftrags aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat, so kann 2303 Design und Mediengestaltung eine angemessene Erhöhung der Vergütung verlangen. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit kann er auch Schadenersatzansprüche geltend machen

(3) Der Auftraggeber versichert, dass er zur Verwendung aller an 2303 Design und Mediengestaltung übergebenen Vorlagen berechtigt ist und dass diese Vorlagen von Rechten Dritter frei sind. Sollte er entgegen dieser Versicherung nicht zur Verwendung berechtigt oder sollten die Vorlagen nicht frei von Rechten Dritter sein, stellt der Auftraggeber 2303 Design und Mediengestaltung im Innenverhältnis von allen Ersatzansprüchen Dritter frei.

 

§ 10 Datenschutz

siehe “Datenschutz

 

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Gerichtsstand ist der Sitz von 2303 Design und Mediengestaltung (Frickenhausen am Main)

(2) Einzelne unwirksame AGB beeinflussen die restlichen AGB nicht.

(3) Gültigkeit der AGB 01.06.2017